Wer Tiere quält, ist unbeseelt

und Gottes guter Geist ihm fehlt.

Mag noch so vornehm drein er schau'n,

man sollte niemals ihm vertrauen.

 

Johann Wolfgang von Goethe      

         Boxer-Omi Jessy feiert am 01.09. ihren 13. Geburtstag


Hallo ihr lieben Leute,
ob Ihr es glaubt oder nicht, heute feiere ich meinen 13ten Geburtstag!

Wenn ich so darüber nachdenke, dann hätte ich vor 2 Jahren auch nicht daran geglaubt dass ich sooo ALT werde.

Mein Leben war... naja vergessen wir das lieber. Als ich in die Obhut von HKB kam wendete sich mein Schicksal zum Positiven.

Als erstes möchte ich meinem ersten Pflegefrauchen Sandra für meine Rettung danken, sie hat mich durch die große OP und das erste halbe Jahr begleitet hat.

Seit 1½ Jahren lebe ich jetzt bei meinem Frauchen Claudia und danke ihr für ihre starken Nerven (meine Blase lässt etwas zu wünschen übrig und das bedeutet unsere Waschmaschine läuft seitdem fast täglich).

Zu mir noch ganz kurz: mir geht meinem Alter entsprechend gut!

Das Wetter macht mir etwas zu schaffen (wem nicht?), lange Spaziergänge brauche ich nicht mehr - meine alten Knochen ziehen kleine, langsame Runden vor und am liebsten halte ich mich auf dem Sofa, in meinem Korb oder im Garten auf.

Liebe Grüße von eurer zähen Oma Jessy :)


Das gesamte Team wünscht Omi-Jessy noch eine schöne Zeit. Wir hätten nie geglaubt, dass die Omi nach ihrer unschönen Vorge-schichte so lange durchhält. Danke an  Pflegefrauchen Claudia und an Jessys Ärzte. Euer Einsatz hat sich gelohnt, die vergangenen 2 Jahre waren bestimmt die schönsten in Jessys Boxerleben. Wir werden alle mal alt und gebrechlich, aber haben wir deswegen keine Daseinsberechtigung?  Jessys Geschichte - die Sie unter Notfälle nachlesen können -  zeigt uns wieder, dass auch älteren Tiere die Chance auf lebenswertes Dasein bekommen sollten. Die Dankbarkeit dieser Tiere ist unbeschreiblich und dafür lohnt aller Aufwand.  Diese extremen "Notfälle" sind natürlich sehr kostenintensiv und wir freuen uns nach wie vor über ihre finanzielle Unterstützung, damit auch wir weiterhelfen können.





Paten gesucht

 

Jessy


 

Lilly


Für unsere drei Notfälle, die sich in der Zwischenzeit auf Dauerpflegestellen befinden, suchen wir Patentanten/Onkel

 

Pflegestellen gesucht! 

Für unsere ganz besonderen Notfälle suchen wir immer wieder private Pflegestellen, vorzugsweise im Rhein-Main Gebiet. Diese Hunde sind oft traumatisiert, haben massive gesundheitliche Probleme, oder sind ganz einfach alt und gebrechlich. Eine solch intensive Betreuung kann in unserer Auffangstation nicht geleistet werden.
Wenn Sie Zeit und Lust haben, sich dieser Aufgabe zu stellen, würde wir uns über Ihren Anruf sehr freuen. Sie können sich bei jeder unserer Ansprechpartnerinnen melden um weitere Information zu erhalten. Futterkosten und Tierarztkosten werden selbstverständlich vom Verein übernommen.

 

                             info@hundkatzeboxer.de 

Laila nach getaner Arbeit!

Foto: Lailas Herrchen

  

Unser ehemaliger Notboxer Toni ist mit seinem Frauchen in der Uckermark unterwegs. Toni und sein Frauchen Beatrice stellen in dem Buch aus der Reihe „Traumwege mit Hund“ von Günther Kessen ihre persönlichen Traumwege in der Uckermark vor. Diese Buchserie wurde gemacht, um allen Hundebesitzern zu zeigen, wie schön Deutschland für einen Tag, ein Wochenende oder einen ganzen Urlaub sein kann.

 

Vertrieb und Herausgeber: Günther Kessen, Händelstr. 37

53639 Königswinter                                          www.traumwegemithund.de                                            

ISBN 978-3-00-039152-1

Herbie und seine neue Freundin 

Foto: Herbies Frauchen 

"Katzentest" eindeutig bestanden

Foto: Unbekannt

 

 Neues auf unserer Homepage 

   

 Toskas "Montagsgesicht"

Foto: Toskas Frauchen

Otto mit seinem Lieblingsspielzeug, einem Geschenk von Toska


 

 

 

 Otto beim Kampf mit einem Braunbären

 

P.S. Der Braunbär entpuppte sich dann doch als eine 8 Monate alte Neufund-länderhündin!

Wer geht mit mir Gassi? Die Leine hab' ich schon!