Tierschutz ist Erziehung zur Menschlichkeit.

 

Albert Schweitzer

 Neuer Notfall Hope

Siehe Notfälle oder klicken Sie hier

Dringend Pflegestelle für Dixie und Nikita gesucht

Für unsere beiden 10jährigen Boxeromis suchen wir dringend eine private Pflegestelle,

Wir tun alle unser Möglichstes für unsere beiden Omis, aber in einem privaten Umfeld wären sie besser aufge-hoben. Sie sind anspruchslos, haben nur einen Wunsch, für immer zusammen zu bleiben. Das ist besonders für Nikita das Wichtigste. Nikita ist scheu und öffnet sich erst nach einiger Zeit. Sie sieht aber auch, wenn Dixie sich knuddeln lässt, dass dies nichts Schlimmes ist. Wahrscheinlich hat sie nie in ihrem Leben menschliche Zuwendung bekommen. Ein ruhiges und verständnis-volles Umfeld wären für die beiden Damen vorteilhaft. Schön wäre es auch, wenn es ein ebenerdiges Plätzchen mit angrenzenden Garten wäre.

Wer hat ein großes Herz und ein warmes Kuschel-körbchen für die beiden frei??
Evtl. anfallende Tierarztkosten und bei Bedarf Futter-kosten werden vom Verein übernommen.


Update 31.03.2019

Dixie und Nikita hatten nie die Chance ein glückliches, umsorgtes Boxerleben zu führen. Sie haben nicht viel kennengelernt, genau genommen überhaupt nichts, außer irgendwo niedliche kleine Welpen zu produzieren. Wir wissen, es ist mehr als schwierig, für Tiere im fortgeschrittenen Alter ein Zuhause oder Pflegestelle zu finden und für zwei zusammen wohl aussichtslos. Wann ihre Lebensuhr abläuft kann niemand sagen, sie leben im Hier und Jetzt. Sie leben gut bei uns, mit Hilfe von lieben Menschen haben wir ihnen neue orthopädische Betten gekauft und einen neuen Futterständer. Beide Omis haben jetzt die freie Wahl zwischen ihren nor-malen Körbchen, Decken und ihren Ortho-Betten. Selbstverständlich haben sie den sonnigste Raum be-kommen, aber es ist keine Zuhause. Gerne genießen sie die schönen Tage im Freilauf, aber wie schön wäre es, wenn sie dies bei ihren eigenen Menschen machen könnten? Beide sind sehr genügsam, Hauptsache der Futternapf wird regelmäßig gefüllt. Dixie ist sehr verschmust, sie genießt die Streicheleinheiten, Nikita ist immer noch scheu, sie hat es nie gelernt, wie schön menschliche Zuwendung sein kann.
Wenn es nicht anders geht, würden wir die beiden Omis trennen, aber nur zeitgleich. Dixie wäre glücklich über ein ebenerdiges Zuhause mit Garten, sie sieht und hört nicht mehr so gut und ihre Bewegungsfreudigkeit ist nicht groß. Gerne lässt sie sich die Frühjahrssonne auf den Bauch scheinen und den lieben Gott einen guten Mann sein. Nikitas Spielaufforderungen lassen sie kalt und werden mit einem Motzen quittiert. Nikita bevorzugt eindeutig Artgenossen, von Menschen wurde sie immer wieder enttäuscht. Daher sollte Nikita unbedingt zu einem souveränen Zweithund, von dem sie ganz lang-sam alles Wissenswerte abgucken kann und zu Menschen mit ganz viel Liebe und Geduld, damit Nikita Vertrauen gewinnt und lernt, dass nicht alle Menschen schlecht sind und alles gutmachen, was ihr in ihren Leben angetan wurde.

Wir ebnen gerne auch älteren Tieren einen guten Start in ein unbeschwertes Leben, aber dies ist ohne finanzielle Unterstützung nicht möglich, daher würden wir uns über den einen oder anderen zusätzlichen Euro für die Versorgung der Seniorinnen sehr freuen.

Vielen lieben Dank.

Shivan

Old English Bulldog, Notfall, Tierheim, älter

 

Shivan, ein Old English Bulldog, ist unverschuldet im Tierheim Wiesbaden gelandet. Der Junge ist 2008 geboren und ein toller Kerl. Gerade für eine sensible Bulldogge ist weder das Tier-heim, noch unsere Tiervilla Kunterbunt der richtige Platz und für Opas schon dreimal nicht. Daher versuchen wir jetzt gemeinsam eine Endstelle oder auch Pflegestelle für den Dicken zu finden. Shivan leidet unter seiner jetzigen Situation, er bindet sich sehr an seine Bezugsperson und daher wäre ein Platz als Einzelprinz optimal. Shivan ist mit anderen lebhaften Hunden überfordert und diese werden dann schon einmal mit der typischen Bullystimme verbellt. Es wäre vielleicht ein Versuch wert, ihn mit einer ruhigeren Vertreterin seiner Rasse zusammenzubringen, die die typische Körpersprache und Mimik der Bullys richtig zu deuten weiß.
Shivan kam mit einer Bissverletzung ins Tierheim, diese ist inzwischen operiert und abgeheilt. Wie viele Bullys seines Alters hat Shivan einige gesundheitliche "Baustellen", seine Augen wurden operiert, er benötigt mehrmals täglich und lebenslang Augentropfen. Seine Knochen sind nicht mehr die allerbesten, die Arthrose macht sich bemerkbar und er kann nicht mehr viele Stufen laufen, daher möchte er in ein möglichst ebenerdiges Zuhause.  Laut Vorbesitzerin hat er vor einigen Jahren Goldimplantate bekommen. An einer Pfote hat er eine erbsengroße Zubildung, die täglich geschmeidig gehalten werden muss (cremen).

Nun zu den positiven Seiten Shivan: Er ist ein aufgeweckter, verschmuster Bub, überhaus menschenbezogen, bevorzugt ein ruhiges Zuhause, gerne mit älteren Kindern. Er ist stubenrein, geht gut an der Leine und beherrscht die Grundkommandos, kann für einige Zeit brav Zuhause auf seine Zweibeiner warten.

Shivan ist nicht kastriert, aber selbstverständlich ist sein Impfpass auf den neuesten Stand.

Kein Tier hat es verdient den Rest seines Lebens im Tierheim zu verbringen. Wer hat ein großes Herz und möchte dem Charmebolzen ein liebevolles Zuhause geben?? Auskünfte erteilt das Tierheim Wiesbaden - Telefon 0611-74516 oder wir Telefon 06106-827336.

 


Zum Impressum/Datenschutzerklärung

Laila nach getaner Arbeit! 

Foto: Lailas Herrchen

Herbie und seine neue Freundin 

Foto: Herbies Frauchen 

"Katzentest" eindeutig bestanden

Foto: Unbekannt









 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Neues auf unserer Homepage

   

 Toskas "Montagsgesicht"

Foto: Toskas Frauchen

Otto mit seinem Lieblingsspielzeug, einem Geschenk von Toska


 

 

 

 Otto beim Kampf mit einem Braunbären

 

P.S. Der Braunbär entpuppte sich dann doch als eine 8 Monate alte Neufund-länderhündin!

Wer geht mit mir Gassi? Die Leine hab' ich schon!